"Afghanen-Atelier"-----Malerei, Skulpturen,....und einiges mehr, rund um das Thema Afghanischer Windhund


El Roy von der Irminsul (Ch. Quirin v.d. Irminsul - Zurena Blue of Maiwana)

Zuren von der Irminsul hat uns so von seinem Wesen begeistert, daß wir uns sofort entschlossen haben, aus der Wurfwiederholung auch noch einen Rüden zu nehmen.

Seine Züchterin, Meike deHaney, hat uns dann auf einer Ausstellung von El Roy erzählt und was für ein wunderschöner Welpe er sei. Als wir dann hinfuhren um uns den Hund anzusehen, war es allerdings alles andere als Liebe auf dem ersten Blick. El Roy war so etwa 10 oder 12 Wochen alt, seine Proportionen passten gar nicht zusammen und erst die Farbe ....., das war absolut nicht das was wir uns vorgestellt hatten.

Frau deHaney und insbesondere ihre Mutter  ,Frau Spiegel, überzeugten uns dann aber davon, das El Roy bis dahin immer der der quadratischste und beste Welpe aus diesem Wurf war und diese Proportionen auch später wieder zurück kehren würden.

Wir nahmen also El Roy und er entwickelte sich genau zu dem Hund wie wir uns das gewünscht hatten.

Er hatte eigentlich nur einen Mangel - er hat sich so auf seinen großen Bruder Zuren fixiert, daß wir El Roy ohne seinen Bruder nirgends hin mitnehmen konnten. So wie er Zuren nicht mehr sah war er völlig hilflos und ängstlich, das hat er fast zwei Jahre beibehalten.

Auf seinen ersten Ausstellungen,war Zuren ja bereits in einer anderen Klasse, da mußte Zuren wenigstens direkt am Ausstellungsring stehen. Später als beide Hunde zusammen in der offenen Klasse ausgestellt wurden, mußten wir immer bereits im Vorfeld dafür sorgen, daß Zuren vor ihm laufen durfte.  Wenn El Roy vorne lief, schaute er sich immer nach ihm um, ob Zurem auch noch da sei. Das war einerseits sehr lustig aber auch sehr nervig für uns.

El Roy war sicher unser erfolgreichster Ausstellungshund.

Zurück

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!